Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Jährlich werden in Deutschland nahezu 15.000 Kinder als Mitfahrer im PKW verletzt oder getötet – zumeist im Auto ihrer Eltern.
Die Mitfahrt im Auto ist für Kinder die gefährlichste und unfallträchtigste Art der Verkehrsteilnahme.

Mit dem Ziel „mehr Sicherheit für die jüngsten Passagiere im Auto“ richtet sich der ADAC mit einem speziellen Schulungsprogramm vor allem an junge Familien und Personen, die Kinder im Auto befördern.

Das Programm soll mithelfen, die Kindersicherheit in Fahrzeugen zu erhöhen. Es soll die Eltern bei der Sicherungspflicht ihrer Kinder im Auto sowie bei der richtigen Bedienung von Kinderrückhaltesystemen unterstützen. Unsere qualifizierten Moderatoren informieren in Kindergärten und weiteren Einrichtungen über die verschiedenen Aspekte bei der Benutzung von Kinderrückhaltesystemen und zeigen wie sie funktionieren.
Auch Praxistests sind vorgesehen, bei denen die Eltern üben können.

Experten helfen mit Rat und Tat

Besonders ausgebildete Moderatoren des ADAC leiten bzw. moderieren die Veranstaltungen. Sie sorgen dafür, dass es keine langweiligen und theoretischen „Abhandlungen“ gibt. Die zentralen Themen der Informationsveranstaltung werden gemeinsam mit den Teilnehmern festgelegt und besprochen. Erfahrungs- und Meinungsaustausch stehen dabei im Mittelpunkt. Aktuelle Medien und Hilfsmittel kommen ebenfalls zum Einsatz.

Diesen Service des ADAC "Elternveranstaltungen für Verkehrserziehung", der für die Kindergärten selbstverständlich kostenlos ist, können Sie mit dem ADAC Schleswig-Holstein vereinbaren.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Kontakt

ADAC Schleswig-Holstein e.V.
Abteilung Verkehr und Technik
Saarbrückenstr. 54
24114 Kiel
Fax: 0431 / 66 02 - 191
E-Mail: verkehr[at]sho.adac.de

Susanne Oetting