Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wer weder aus einem EU- noch einem EWR-Staat kommt und seinen ordentlichen Wohnsitz in Deutschland begründet hat, braucht eine Führerscheinübersetzung. Das gilt nicht für Touristen.
Der ADAC-Schleswig-Holstein e.V. bietet einen Übersetzungs- und Klassifizierungsservice für Führerscheine an.

Umschreibung nach spätestens 6 Monaten:
Die Frist von 6 Monaten, in der die Nutzung einer gültigen ausländischen Fahrerlaubnis gestattet ist, beginnt mit dem Tag, an dem ein ordentlicher Wohnsitz begründet wird.
Während der 6 Monate muss eine Übersetzung mitgeführt werden, sofern der Führerschein nicht in englischer Sprache ausgestellt ist. Nach Ablauf der 6-Monats-Frist wird der Führerschein nicht mehr anerkannt. (https://www.adac.de/verkehr/rund-um-den-fuehrerschein/auslaendische-fuehrerscheine/staaten-auserhalb/).

Ausnahme: Wer nachweislich nach spätestens 12 Monaten seinen Wohnsitz in Deutschland aufgibt, kann eine Verlängerung dieser Frist beantragen.

Was für den Umtausch in den deutschen Führerschein benötigt wird, erfahren Sie bei Ihrer zuständigen Führerscheinbehörde.

Wo kann ich meinen ausländischen Führerschein übersetzen und klassifizieren lassen?
Die Übersetzungen werden beim ADAC in Kiel ausschließlich von nationalen Originalführerscheinen mit lateinischer Schrift vorgenommen (Keine Fotokopien, keine Internationalen Führerscheine).
Für eine Klassifizierung ist die Originalübersetzung des Fremdübersetzers vorzulegen.
Sofern Sie nicht aus Kiel und Umgebung kommen, haben Sie die Möglichkeit, zu einen unserer weiteren ADAC Geschäftsstellen (Neumünster, Flensburg, Norderstedt, Pinneberg, Lübeck) zu fahren, um dort die Original Dokumente vorzulegen. Die Kollegen leiten diese entsprechend zur Bearbeitung weiter. Anschriften und Öffnungszeiten finden Sie [hier]

Was kostet mich die Bearbeitung?

 

Übersetzung inklusive Klassifizierung40,00 €
Nur Klassifizierung15,00 €
Versand per Nachnahme5,00 €


Die Nachnahmegebühr fällt an, sofern Sie uns die Dokumente auf dem Postwege zukommen lassen und Sie keine Möglichkeit haben, eine ADAC-Geschäftsstelle aufzusuchen.