Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ansicht Süden (C) Museumsberg Flensburg

Ausstellung Volksabstimmung (C) Museumsberg Flensburg

22.06.2020

Der Museumsberg Flensburg ist mit seinen zwei Häusern eines der größten Museen Schleswig-Holsteins.

Seit seiner Gründung 1876 widmet sich das Museum der Kunst- und Kulturgeschichte des ehemaligen Herzogtums Schleswig, dessen nördliche Hälfte seit 1920 zu Dänemark gehört. Im Heinrich-Sauermann-Haus sind einzigartige originale Bauernstuben sowie die historische Möbelsammlung ausgestellt.

Das benachbarte Hans-Christiansen-Haus zeigt schleswig-holsteinische Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts. Schwerpunkte bilden die Jugendstilabteilung mit Hauptwerken des Künstlers Hans Christiansen, die Kunst des Expressionismus mit Werken von Erich Heckel, Ernst Barlach und Emil Nolde sowie zeitgenössische Kunst des Nordens.

Noch bis zum 30.10.2020 präsentiert der Museumsberg "Perspektivwechsel 2020 - 100 Jahre Grenzgeschichten". Die Volksabstimmung von 1920 ist Ausgangspunkt der Ausstellung. Damals stimmte die Bevölkerung Schleswigs über ihre staatliche Zugehörigkeit ab. Erst der neue Grenzverlauf machte aus Flensburg eine unmittelbare Grenzstadt.

Wie kam es zu dieser Abstimmung, und welche Auswirkungen hatte das Ergebnis für Flensburg und die Region? Wie hat die neue Grenze den Alltag geprägt und sich das Zusammenleben diesseits und jenseits der Grenze verändert? Wie identitätsstiftend kann es heute sein, zu einer Minderheit zu gehören? Und schließlich: Welche Chancen und Herausforderungen, welche kulturelle Vielfalt bringt die Grenzregion mit sich? Die interaktive Ausstellung lädt zum Mitmachen ein.

Museumsberg Flensburg
Museumsberg 1
24937 Flensburg
Tel.: 0 461 - 85 29 56
Fax: 0 461 - 85 29 93
E-Mail: museumsberg[at]flensburg.de
www.museumsberg-flensburg.de/de/