Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

(C) Museumsverein „Dat ole Hus“

(C) Museumsverein „Dat ole Hus“

(C) Museumsverein „Dat ole Hus“

(C) Museumsverein „Dat ole Hus“

27.05.2019

In „Dat ole Hus“ hat das Ehepaar Hauschildt 1961 ein privates Heimatmuseum eingerichtet, das sich heute im Besitz der Gemeinde Aukrug befindet und von einem Museumsverein betrieben wird.

Den Kern des Museums bildet eine um 1700 erstmals errichtete und 1804 nach einem Brand neu gebaute strohgedeckte Kate im Aukruger Ortsteil Bünzen. Es zeigt die bäuerlicher Wohnkultur der Region des 18. Jahrhunderts.

Die  Einrichtung und Arbeitsgeräte aus den Jahren zwischen 1750 und 1850 sind in einem Stall, einer Remise und im Bienenstand ausgestellt und stammen aus der der Umgebung der heutigen Gemeinde Aukrug.

Im Rahmen von Führungen können die Innenräume besichtigt werden, und wer Lust hat, genießt frische Waffeln mit roter Grütze - soweit die Fakten. Waffeln essen kann man vielerorts, Heimatmuseen besichtigen auch.

Wer „Dat ole Hus“ besucht, den erwartet viel mehr als eine gemütliche Einkehr: Hier wird der Gast förmlich in ein längst vergangenes Jahrhundert hineingezogen - und das mit allen Sinnen.

Öffnungszeiten:
Ganzjährig Samstag + Sonntag sowie an Feiertagen von 14°° - 18°° Uhr, Gruppen nach Vereinbarung.
Fürhungen finden um 15:00 Uhr statt. Samstag 20 Minuten, Sonntag 45 Minuten.

Ansprechpartner:
Museumskroog (Café)
Alban Dieckmann
Tel. 04873 / 603
museumskroog@datolehus.de

Weitere Informationen:
dat-ole-hus.chayns.net