Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Haus und HWH (C) Anne Ipsen

Wasserfledermaus im Flug (C) F. Gloza-Rausch

(C) Anne Ipsen

15.04.2019

Deutschlands nördlichste Schauhöhle hat viele Fans – nicht nur unter den Menschen.

Rund 30.000 Fledermäuse nutzen das unterirdische Höhlensystem für ihren Winterschlaf. Eng aneinander geku- schelt haben sie sich in Spalten und Klüfte verkrochen. Den unterirdischen Wohnraum teilen sie sich mit dem Segeberger Höhlenkäfer, der nur hier vorkommt. 

Und direkt daneben: Die Erlebnisausstellung Noctalis – die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse, die faszinierenden Jäger der Nacht. Im Noctalis ist es dunkel: Mit der Taschenlampe in der Hand könnt Ihr den Nachtwald mit geheimnisvollen Geräuschen erforschen oder eine künstliche Höhle erkunden.

Überall gibt es Informationen zum Sehen, Fühlen und Hören. Beobachtet die über 100 lebenden tropischen Brillenblatttnasenfledermäuse bei akrobatischen Flugmanövern und beim Fressen ihrer Leibspeise Bananen, trefft Foxi, das zahme Riesenflughundweibchen, das lieber überkopf abhängt und klettert, als fliegt und weitere Exoten. „Entdecken, Anfassen und Ausprobieren“ ist das Motto der Ausstellung.

Öffnungszeiten:
April bis September (im Winterhalbjahr abweichend)
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa, So, Feiertag 10-18 Uhr

An Tagen mit Spätvorstellungen der Karl-May-Spiele bis 19:30 Uhr

Eintrittspreise Sommerticket (Ausstellung und Höhle):
Erwachsen 12 Euro
Kinder 6 Euro

Familientickets online buchbar

Ermäßigungen für Gruppen ab 10 Personen nach vorheriger Anmeldung

Weitere Informationen unter www.noctalis.de.