Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

(C) Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

(C) Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

(C) Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum

04.03.2019

Meuterei in Wilhelmshaven, Aufstand in Kiel und Revolution im Deutschen Reich – im Herbst 1918 schlug die Stunde der Matrosen.

Sie forderten Frieden und Brot, aber auch politische Selbstbestimmung; sie lehnten sich gegen militärische Willkür auf, befreiten ihre gefangenen Kameraden, gründeten Soldatenräte und hissten rote Fahnen auf den Schiffen der Kriegsflotte. Die streikenden Arbeiter solidarisierten sich mit ihnen, und die revolutionäre Bewegung erfasste von den Küsten ausgehend in wenigen Tagen das ganze Reich. Am 9. November musste der Kaiser abdanken, und in Berlin wurde die Republik ausgerufen. Zwei Tage später wurde ein Waffenstillstand geschlossen und mit ihm der erste Weltkrieg beendet.

Anlässlich des 100. Jahrestages des Kieler Matrosenaufstandes zeigt das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum noch bis zum 17. März 2019 eine große Sonderausstellung unter dem Titel „Die Stunde der Matrosen - Kiel und die deutsche Revolution 1918.“
In seinen Räumen in der historischen Fischhalle. Das Museum rekonstruiert anhand von mehr als 400 Exponaten - darunter historische Fotos, Plakate, Flugblätter, Gemälde und Dokumente – die Ereignisse rund um den Kieler Matrosenaufstand einschließlich ihrer komplexen Vorgeschichte und ihrer direkten Folgen, aber auch die Rezeptionsgeschichte von der Dolchstoßlegende bis zu den verschiedenen Interpretationen der Novemberereignisse in der DDR und BRD. Der wechselseitige Blick auf die nationalgeschichtlichen und lokalen Ereignisse zeigt exemplarisch für eine deutsche Großstadt den tiefgreifenden Wandel unter der Situation von Kriegsfolgen und politischem Umbruch.

Zur Ausstellung erscheint eine gleichnamige Publikation, herausgegeben von Doris Tillmann und Sonja Kinzler. In 30 Textbeiträgen illustriert von etwa 200 dokumentarischen Abbildungen – diskutieren Historikerinnen und Historiker die Voraussetzungen und die Bedeutung der Revolution, die die Umbruchphase zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik markiert.

„Die Stunde der Matrosen - Kiel und die deutsche Revolution 1918.“
Bis zum 17. März 2019

Wall 65
Eintritt frei
geöffnet Di, Mi, Fr, Sa, So 10:00 – 18:00 Uhr, Do, 11-20:00 Uhr
montags geschlossen
www.kiel-museum.de