Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Eskildsen

Möller

Liebermann

17.04.2017

Das Museum Kunst der Westküste ist ein gemeinnütziges Stiftermuseum. Es sammelt, erforscht und vermittelt Kunst, die sich mit den Themen Meer und Küste auseinandersetzt.

Den Ausgangspunkt bildet die historisch orientierte Gemäldesammlung des Museumsstifters Prof. h.c. Frederik Paulsen, dessen Vorfahren von der Insel Föhr stammen. Mit der Gründung des Museums drückt er seine Verbundenheit zur Insel aus und macht zugleich seine umfangreiche Sammlung Kunst der Westküste öffentlich zugänglich.

Das Museum Kunst der Westküste ist nach den Entwürfen des renommierten Architekten Gregor Sunder-Plassmann als mehrgliedriges Gebäudeensemble konzipiert, das Tradition und Moderne zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügt. In sechs Saalbauten steht ein Ausstellungsareal von insgesamt 900 m² zur Verfügung. Das anspruchsvoll gestaltete Tageslichtmuseum inszeniert einen abwechslungsreichen Dialog mit seiner ländlichen Umgebung. Weitere Bestandteile der Gesamtanlage sind der Museumsgarten und der im Stil eines skandinavischen Herrenhauses aus der Zeit um 1900 neu erbaute Grethjens Gasthof, der zum genussvollen Verweilen bei Kaffee, Kuchen und kleinen Gerichten einlädt.

Bildung und Kommunikation

Das Museum Kunst der Westküste bietet Raum zum Erfahren und Ausprobieren, versteht sich gleichsam als eine Schule des Sehens und Entdeckens. Unsere vielfältigen Angebote an Führungen, Workshops, Aktionen und Projekten richten sich an alle Altersstufen.
In der Werkstatt kann man nach dem Erkunden der aktuellen Ausstellungen themenbezogen kreativ sein und den eigenen künstlerischen Ausdruck in den verschiedensten Techniken weiterentwickeln.
In unserem „Blau-Raum“ können Kinder zudem – unabhängig von der Teilnahme an einem Workshop – Geschichten hören, malen, lesen, ‚flaschenposten‘ oder einfach eine „Blau-Pause“ machen. Hier ist viel Zeit und Raum zum Schauen, Experimentieren und Stöbern.

Der Zugang zum Museum und zur Museumspädagogik ist barrierefrei.

Wir freuen uns auf reges Kommen, Teilnehmen und den künstlerischen Austausch und helfen gern, das passende Angebot zu finden. Für Schulklassen und Kindergärten entwickeln wir auch individuelle Angebote, die sich an den Lehrplänen orientieren.

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm und weitere Informationen erhalten Sie unter:
Telefon: 04681 747400
oder auf www.mkdw.de