Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Informationen für Wassersportler

Mit dem jetzt ausgelieferten Titel „Brandenburger und Berliner Gewässer“ ist der mittlerweile 14. Titel in der Reihe der Bootstouristischen Informationen (BTI) erschienen. Allein vier Titel sind dabei der Wassersport-Destination Deutschland gewidmet, was die Bedeutung der heimischen Reviere unterstreicht. Zu den wichtigsten wassertouristischen Auslandszielen Dänemark, Frankreich, Italien, Kroatien, Niederlande und Spanien gibt es ebenfalls Informationen im TourSet-Format.

BTI 309: Brandenburger und Berliner Gewässer

Elf schiffbare Wasserstraßen durchziehen Berlin, das macht fast 200 Flusskilometer allein in der Bundeshauptstadt. Dabei kann unter anderem dem Bundespräsidenten in den Garten geschaut und die Silhouette des Bundeskanzleramts vom Wasser aus bestaunt werden. Westlich im Havelland warten weitere 180 Flusskilometer, dazu über 40 Seen, Kanäle und verschlungene Flussarme auf Freizeitskipper. Nördlich reicht das im neuen Führer BTI 309 dargestellte Revier bis Eberswalde (siehe Kartenausschnitt). Mehr als 160 verschiedene Marinas – alle vorgestellt im TourSet-Titel – gehören hier zur sehr guten wassertouristischen Infrastruktur.

Binnen- und Küstenreviere in Deutschland

Da sich nördlich von Eberswalde nahtlos der schon früher erschienene Revierführer Mecklenburger Seenplatte (BTI 308) anschließt, decken beide TourSet-Titel jetzt das größte zusammenhängende Binnenrevier Deutschlands ab. Bei den Küstenrevieren rangiert die deutsche Ostsee in der Beliebtheitsskala der Deutschen ganz oben, sie wird als Teil des Titels „Westliche Ostsee“ vorgestellt (BTI 305). Alles was Skipper revierübergreifend über ihr Heimatland wissen müssen, stellt die Länderinformation D10 vor.

Bootstouristischen Informationen

Bootstouristischen Informationen
Neben den BTI's für Deutschland bilden sechs weitere Länderinformationen, drei Revierführer und eine allgemeine Information für Bootsanhänger die Beratungsgrundlage für die Auslandsziele unserer Mitglieder.

Hier finden Sie weitere Informationen und einige Unterlagen zum Herunterladen.