Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Frau Schmerschneider, Herr Hillebrand, Herr Feldhusen, Herr Bierbass, Frau Brandt, Herr Schwarz, Herr Johne

Ehrung des bisherigen stellvertretendeen Vorsitzenden Herrn Krabbenhöft durch Herrn Hillebrand

03.04.2019

Vorstand steckt Ziele für die kommenden Jahre ab

Mehr als 100 Delegierte haben am 31. März auf der Mitgliederversammlung des ADAC Schleswig-Holstein in Bad Segeberg die verkehrspolitischen Herausforderungen der Zukunft diskutiert. Darüber hinaus wird sich der Club forciert den Herausforderungen der Digitalisierung stellen.

Auch eine zukunftsweisende Personalentscheidung traf das höchste Organ der mehr als 620.000 schleswig-holsteinischen ADAC-Mitglieder: Mit einer Satzungsänderung wurde der Vorstand von sieben auf sechs Mitglieder verkleinert. Die Position des stellvertretenden Vorsitzenden wird zukünftig innerhalb des Vorstands vergeben. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Krabbenhöft kandidierte nicht mehr für das Gremium. Nach mehr als 40 Jahren ehrenamtlicher Arbeit in vielen Gremien des Regional- wie Gesamtclubs, davon zehn Jahre im Vorstand, wählte ihn die Versammlung zum Ehrenmitglied.

In ihren Ämtern bestätigt wurden mit Torsten Johne und Meike Schmerschneider auch die Vorstandsmitglieder für Sport und Touristik. Hillebrand gab zudem bekannt, auf der Hauptversammlung des Gesamtclubs im Mai für das Amt des Vizepräsidenten für Verkehr kandidieren zu wollen. Im Fall einer Wahl würde er somit Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers Ulrich Klaus Becker aus Schleswig.

Intensive Anstrengungen und Investitionen kündigte Hillebrand im Bereich der Digitalisierung an. So werde der Internetauftritt des Clubs zurzeit komplett überarbeitet und Mitgliederangebote und -leistungen in die digitale Welt überführt. Das werde noch einige Zeit dauern. „Am Ende dieses Prozesses jedoch soll und wird die Tatsache stehen, dass der ADAC den größtmöglichen Mehrwert und das beste digitale Angebot rund um alle Facetten der Mobilität bietet“, so Hillebrand.

Weiter starkes Mitgliederwachstum

Erfreuliches gab es bei den Zahlen zu berichten: Finanzvorstand Jörg Bierbass bilanzierte zum 31.12.2018 einen Mitgliederbestand von 621.176 – das entspricht einem Zuwachs von rund 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bundesweit liegt die Zahl der Mitglieder bei 20,7 Millionen.