Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.10.2017

Jury macht aus dreißig Bewerbungen elf potenzielle Tourismuspreisträger

Der ADAC-Tourismuspreis Schleswig-Holstein geht in die nächste Runde: 22 Bewerbungen liefen bei der Jury auf, dazu kamen noch einmal acht Bewerbungen für die Kategorie web.tour.sh. Aus Ersteren nominierte die Jury acht, aus Letzteren drei für den ADAC-Tourismuspreis 2017. Die Bekanntgabe der endgültigen Preisträger erfolgt auf dem Tourismustag am 7. Dezember in Neumünster.

Alle Bewerbungen wurden im Rahmen der Beurteilung einem identischen Schema unterzogen: In das Abschneiden flossen zu 50 Prozent der Innovationsgrad, zu je 15 Prozent Qualität und Bezug zur Tourismusstrategie und zu je zehn Prozent Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit ein. Die nachfolgenden acht Projekte hat die Jury als preiswürdig identifiziert:

  • Hansa-Park-Sprachrohr (Hansa-Park Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG)
  • Leben in der Steinzeit – ein Projekt zur lebendigen Archäologie im Steinzeitpark Dithmarschen (Steinzeitpark Dithmarschen AÖZA gGmbH)
  • Funkelstunde (Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH)
  • Nur mit einem Ticket nach Pellworm – Bahn, Bus, Fähre, Leihfahrrad (regiomaris GmbH)
  • Marketingkampagne Winterschöne Ostsee (Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.)
  • Die Bauernhoftour Zu Outdoor-Schweinen, glücklichen Kühen und opulenten Torten (Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH)
  • Eingecheckt und aufgedeckt (LTO Eider-Treene-Sorge/Grünes Binnenland)
  • Nachhaltigkeitsentwicklung der Ostseefjord Schlei GmbH – Der Nachhaltigkeitsleitfaden (Ostseefjord Schlei GmbH)

„Wir wollen wieder die drei frischesten, innovativsten und wegweisendsten Ideen prämieren und verleihen zusätzlich einen Preis für den besten Onlineauftritt“, umreißt ADAC-Geschäftsführer Stefan Schwarz die Idee hinter dem Preis. Ausgezeichnet werden Projekte, die innovativ, qualitativ hochwertig, kundenorientiert, wirtschaftlich und nachhaltig sind und somit für alle Tourismusakteure im Norden Vorbildcharakter haben. Die Bewertung in der Kategorie web.tour.sh erfolgt anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs durch das Deutsche Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr und umfasst sowohl einen qualitativen als auch einen quantitativen Check. Hier sind die LTO Eckernförder Bucht, Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. sowie Tourismus- und Stadtmarketing Husum nominiert.

Der ADAC Schleswig-Holstein ist seit 2012 dabei, bereits davor haben Tourismus-Agentur (TA.SH) und der Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH) den Preis verliehen. Die Schirmherrschaft hat auch für 2017 der für Tourismus zuständige Minister übernommen. „Es freut uns sehr, dass mit Dr. Bernd Buchholz der neue Minister diese Tradition fortsetzt und gemeinsam mit Meike Schmerschneider und Gerhard Hillebrand vom ADAC im Rahmen des Tourismustags Schleswig-Holstein den Preis überreichen wird - damit setzt er ein klares Zeichen für die Wichtigkeit des Wirtschaftsfaktors Tourismus“, so der TVSH-Vorsitzende Dr. Jörn Klimant.

„Der Preis ist für unsere gesamte Branche ein wichtiger Impuls. Er zeigt, was möglich ist und ermutigt uns, neue Wege zu gehen“, sagt TA.SH-Geschäftsführer Frank Behrens. Mit dem Werbevermarkter MACH 3, der IHK Schleswig-Holstein, der Fachhochschule Westküste in Heide und der DEHOGA sind zudem weitere kompetente Partner mit im Boot. Die Preisträger erhalten Marketing- und Servicepakete im Gesamtwert von 30.000 Euro.

Weitere Informationen unter www.sh-tourismuspreis.de oder www.adac-sh.de/tourismuspreis.